Tel.+49 8382 911 44 44
info@hotelalteschule-lindau.de
Jetzt buchen
MENU

Geschichte der Alten Schule
Einst & Jetzt

Bereits seit Anfang des 15. Jahrhunderts ist unser schönes Gebäude in der Lindauer Stadtgeschichte zu finden. Der Name "Alte Schule" ist wörtlich zu nehmen – einst wurden hier die Töchter aus Lindauer Patrizierfamilien unterrichtet.

Hotel Alte Schule

Die Alte Schule
im Wandel der Zeit

Der heutige Alte Schulplatz hieß damals im 15. Jahrhundert noch Karolinenplatz und der angrenzende, historische Torbogen - der Eingang zum Inselkern, war noch Zukunftsmusik. Im historischen Gebäude verbergen sich viele Schätze aus vergangenen Jahrhunderten: Steinerne Säulen mit filigraner Steinmetzarbeit aus dem 16. Jahrhundert und die bekannte „Lindauer Decke“, eine leicht gewölbte Holzbalkendecke, die in vielen Räumen erhalten und frisch restauriert ist. Das sind nur zwei Beispiele der erhaltenen Zeitgeschichte. Wir haben die Historie aus alten Aufzeichnungen und Erzählungen zusammengetragen - nach bestem Wissen und Gewissen. Sollten Informationen fehler- oder lückenhaft sein, so können Sie uns gerne korrigieren.

Manchmal, wenn die Insel im Herbstnebel liegt und alles zur Ruhe kommt, kann man die alten Mauern beinahe sprechen hören und sich vorstellen, welche Geschichten sie erzählen ...

1281 
Die Ummauerung der Insel Lindau beschert Lindau den Marktfrieden und den Burgfrieden

Mitte des 14. Jahrhunderts
Errichtung des Gebäudes am damaligen Karolinenplatz, Städtische Schule oder Ratsschule

1386 
Inhaber Herr Schwarz

1389
Verkauf an Hans Arbon

1391
Verkauf an Andreas Zendringer - er erweitert die Schulräume um seine Wohnräume

1494
Namensänderung des Platzes auf "Alter Schulplatz"

1528 – 1641
Städtische Lateinschule - 1. Schulleiter Casper Heldelin

1641
zieht die Lateinschule an den Barfüßerplatz und es entsteht eine Mädchenschule
Die Mädchenschule war eine Verbesserung der Mägdeleinschule, aufgeteilt in:

  • Die Obere Mädchenschule – Rechnen, Kinderlehre, Diktat schreiben, Musik, Unterweisung im Christentum
  • Die Untere Mädchenschule – Buchstaben, buchstabieren, Reim-Gebetlein und kleiner Katechismus

1817 
großes Hochwasser, die Mädchen kommen mit dem Schiff zur Schule

1829
Verkauf des Gebäudes vom Evangelischen Kirchen- und Schulfond Lindau an den Meistbietenden: Franz Xaver Neymann aus Hergensweiler, von Beruf Sattler und Tapezierer

1880
Verkauf an Friedrich Winter, ebenfalls Sattler von Beruf

1913
zieht Herr Winter nach Augsburg und verkauft im Jahr 1920 an Josef Zeller

1936
erbt Marie Zeller, dabei erfolgt die Adressangleichung vom „Karolinenplatz B 72“ auf „Alter Schulplatz 2“

Um 1950
eine Fahrradhandlung Biedermann und ca. 13 Wohnungen

1969
Gaststätte zur Alten Schule betrieben von Adolf Thun und 10 Wohnungen

1973
nur noch 8 Wohnungen

1978
Pizzeria Alte Schule von der Familie Parotta und 4 Wohnungen

2012
Verkauf des Gebäudes von den 3 Töchtern der Marie Zeller an Marc Hübler

2014 bis 2016
Sanierung und Umbau zum Hotel

2016 
Eröffnung Hotel Alte Schule

Hotelprospekt Nachhaltigkeit Lieferanten Bewertungen